Pressemeldungen

Der Rundbrief der Regionalbewegung Mittelfranken ist elektronisch!

Die zweite elektronische Ausgabe der RegioPost ist da! Wir haben den bisherigen pdf-Versand des Rundbriefes der IG Regionalbewegung Mittelfranken auf das leserfreundliche RegioPost-Newsletter Format umgestellt. Wir hoffen, Sie sind genauso begeistert wie wir.

Freuen Sie sich auf Neues, Projekte, Infos und Termine aus Mittelfranken.

Sie können den aktuellen Newsletter hier beqem online lesen.

 

Melden Sie sich für den elektronischen Rundbrief der Regionalbewegung Mittelranken an!

 

Hier geht es zu den Downloads der letzten Ausgaben:

Die IG Regionalbewegung Mittelfranken auf der Consumenta 2011 in Nürnberg

Die IG Regionalbewegung Mittelfranken präsentiert sich vom 26. Oktober bis
1. November 2011 auf der diesjährigen CONSUMENTA in Nürnberg. Gemeinsam mit Regionalbewegungs-Mitgliedern wie "Ihre RegionalGärtnerei" und „Die Regionaltheke – von fränkischen Bauern“ informiert die Regionalbewegung dieses Jahr in der Halle 9 „Aus der Region – für die Region“ über ihr Engagement für die Förderung und Stärkung regionaler Wirtschaftskreisläufe.

Lesen Sie mehr dazu in unserer aktuellen Pressemitteilung.

Weitere Informationen zur CONSUMENTA finden Sie unter www.consumenta.de.

Kontakt:
Patrick Schmidt
IG Regionalbewegung Mittelfranken
Tel.: 09852 - 1381
E-Mail: schmidt@regionalbewegung.de

Erste mittelfränkische „Klimahelden“ in Bad Windsheim gekürt

Mit der Kür der ersten mittelfränkischen „Klimahelden“ durch Bezirkstagspräsident Richard Bartsch ging am 31. Mai in Bad Windsheim das Praxis- und Verbraucherprojekt „Klimawerkstätten“ der IG Regionalbewegung Mittelfranken zu Ende. Zwanzig Personen im Raum Schnelldorf und aus Weidenbach/Triesdorf zeigten seit Anfang des Jahres, dass Klimaschutz in der Gruppe nicht nur effektiver ist, sondern auch Spaß machen, schmecken und den Alltag in vielen kleinen Belangen bereichern kann.

Lesen Sie mehr darüber in unserer Pressemitteilung.

Infoveranstaltung der "Klimawerkstätten Mittelfranken" am 15.03.2011

Im Anschluss an die Fachvorträge diskutierten die Teilnehmer der Klimawerkstätten Mittelfranken angeregt über die weiteren Möglichkeiten von Klimaschutz im Alltag.

Schritt für Schritt zu einer besseren CO2-Bilanz im Alltag!

„Wie regional ist das regionale Holz, das die-moebelmacher.de in ihren Möbeln verarbeiten? Wieviel Strom und Energie und damit CO2 kann ich durch richtige Wartung und Isolation meiner Kühlanlagen sparen? Gibt es einen Leitfaden für nachhaltige Baustoffe zur Sanierung von Gebäuden?  Fragen, die sich die Teilnehmer des Alltagsexperimentes „Klimawerkstätten Mittelfranken“, die sich seit Januar 2011 treffen, stellen. Fragen, die auf der 2. öffentlichen Informationsveranstaltung der „Klimawerkstätten Mittelfranken“, die am 15. März im Gasthaus "Zum Kreuz" in Reichenau bei Bechhofen stattfand, beantwortet wurden.  

Die Veranstaltung lieferte den Gruppenteilnehmern und auch der interessierten Bevölkerung mit Fachvorträgen aus den Bereichen „Klimafreundlicher Konsum“, „Klimaschonende Betriebsführung“ und „Ressourcenschonendes Bauen und Sanieren“ einen Einblick in spezielle Bereiche und Möglichkeiten des Klimaschutzes im Alltag. Zur Informationsveranstaltung konnte die Regionalbewegung Mittelfranken dazu interessante Referenten aus der Region gewinnen. Herwig Danzer, Geschäftsführer von die-moebelmacher.de, Lorenz Rager, Inhaber der klimaneutralen Bäckerei Rager aus Ansbach sowie Dipl. Ing. Michael Büchler

Eine ausführliche Pressemitteilung, auch mit Informationen zu Fachvorträgen und Referenten finden Sie hier.

Erste mittelfränkische „Klimahelden“ in Bad Windsheim gekürt

Mit der Kür der ersten mittelfränkischen „Klimahelden“ durch Bezirkstagspräsident Richard Bartsch ging am 31. Mai in Bad Windsheim das Praxis- und Verbraucherprojekt „Klimawerkstätten“ der IG Regionalbewegung Mittelfranken zu Ende. Zwanzig Personen im Raum Schnelldorf und aus Weidenbach/Triesdorf zeigten seit Anfang des Jahres, dass Klimaschutz in der Gruppe nicht nur effektiver ist, sondern auch Spaß machen, schmecken und den Alltag in vielen kleinen Belangen bereichern kann.

Lesen Sie mehr darüber in unserer Pressemitteilung.

"Klimawerkstätten Mittelfranken" am 13.01.2011 mit großer Auftaktveranstaltung gestartet

Sie brachten den Teilnehmern der Auftaktveranstaltung das Konzept der Klimawerkstätten näher: Vlnr. Klimawerkstätten-Koordinatorin Elisabeth Koch aus Inzell, Magister Hans Holzinger (wissensch. Mitarbeiter der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen in Salzburg) und Marianne Pfaffinger vom Projektbüro mareg.

In Kooperation mit dem Projektbüro mareg (markt+region) hat die IG Regionalbewegung Mittelfranken das Projekt "Klimawerkstätten Mittelfranken" initiiert. Am 13. Januar fand die große Auftaktveranstaltung des Praxis- und Verbraucherprojektes mit Expertenvorträgen und Erfahrungsberichten in Feuchtwangen statt.

„Im Kleinen bewegen wir die Welt“ zitiert die erfahrene Klimawerkstätten Koordinatorin Elisabeth Koch aus Inzell zur Auftaktveranstaltung der „Klimawerkstätten Mittelfranken“ und meint, dass sie in diesem Projekt immer wieder aufs Neue davon überrascht war, wie viel jeder Einzelne wirklich gegen den Klimawandel machen kann. Was jeder Einzelne für den Klimaschutz tun kann und wie das Ganze auch noch Spaß machen kann, werden in den nächsten fünf Monaten zwei Gruppen mit ca. jeweils zehn Teilnehmern in dem Alltagsexperiment ausprobieren. Ziel des Projektes ist es, die Teilnehmer bzw. Verbraucher für die Ziele des Klimaschutzes zu sensibilisieren und zu mobilisieren.

Die Gruppen sind noch nicht komplett. Bis Anfang Februar kann man sich bei Interesse gerne bei Andrea Winter von der Regionalbewegung Mittelfranken unter winter(at)regionalbewegung.de oder 09852-1381 melden.

Weitere Informationen über das Projekt Klimawerkstätten und zu den Referenten der Auftaktveranstaltung erhalten Sie im Flyer bzw. in der aktuellen Pressemitteilung.

05/06/10

Regionalbewegung Mittelfranken präsentiert Ausstellung "Deine Konsumlandschaft"

Der Interessengemeinschaft Regionalbewegung Mittelfranken ist es gemeinsam mit dem Verein "Artenreiches Land - Lebenswerte Stadt e.V." gelungen, die bundesweite Wanderausstellung „Deine Konsumlandschaft“ vom 6. bis 21. Mai nach Feuchtwangen zu holen. Im Mittelpunkt der interaktiven und multimedialen Ausstellung steht die Frage nach den Zusammenhängen zwischen Konsumverhalten, Produktherkunft und Produktqualität. Darüber hinaus werden die Auswirkungen der eigenen Einkaufsgewohnheiten auf die Kulturlandschaft, auf das Klima und die Lebensqualität in der Region thematisiert. Die Ausstellung, die sich vornehmlich an Jugendliche und junge Erwachsene richtet, liefert den Besuchern zahlreiche Informationen, Anregungen und Tipps zum nachhaltigen Konsum. Ergänzt wird die Ausstellung durch Filmclips, die mit viel Charme und Witz die Themen Verbraucher, Konsum und Kulturlandschaft verbinden.

Die Pressemitteilung zur Ausstellung "Deine Konsumlandschaft" finden Sie hier als PDF zum Download.

 

Fraenkische_Landeszeitung__08.05.2010_Ein_Blick_in_den_Warenkorb_der_Region.pdf

04/22/10

Baumpflanzaktion zum "Tag des Baumes"

Die Ehrengäste (v.l.) errichten die Zierkirsche am Erlanger Ohmplatz: Dr. Siegfried Balleis (Oberbürgermeister Stadt Erlangen, Heiner Sindel (Vorsitzender Bundesverband der Regionalbewegung e.V.), Dr. Peter Pröbstle (stellv. Amtsleiter AELF Fürth) und Richard Bartsch (Bezirkstagspräsident Mittelfranken)

In Kooperation mit der Interessengemeinschaft "Ihre Regionalgärtnerei" beteiligt sich die Regionalbewegung Mittelfranken mit zwei Baumplfanzaktionen in Erlangen und Dinkelsbühl zu den Aktionen rund um den "Tag des Baumes". Unter der Schirmherrschaft des Bezirkstagspräsidenten von Mittelfranken Herrn Richard Bartsch fand am 22.04.2010 eine Baumpflanzung in der Erlanger Innenstadt statt, unter der Schirmherrschaft von Dr. Christoph Hammer, Oberbürgermeister der Stadt Dinkelsbühl, wurde am 23.04.2010 im Kindergarten St. Georg in Dinkelsbühl mit einer Vogelkirsche ebenfalls ein Baum des Jahres 2010 angepflanzt.

Spender der beiden Bäume aus regionaler Produktion waren jeweils ortsansässige Mitglieder der Interessengemeinschaft "Ihre Regionalgärtnerei", in der sich seit ihrer Gründung im März 2009 mittlerweile 36 Mitglieds-Betriebe gemeinsam für die regionale Baum- und Pflanzenproduktion engagieren.

Die ausführliche Pressmitteilung zur Baumpflanzaktion in Erlangen erhalten Sie hier als PDF zum Download. Die Pressemitteilung zur Aktion in Dinkelsbühl können Sie sich hier herunterladen.



05/12/09

Interessengemeinschaft Regionalbewegung Mittelfranken formiert sich

Als erste Interessengemeinschaft innerhalb der bundesweiten Regionalbewegung wurde die Interessengemeinschaft   Regionalbewewegung Mittelfranken am 12.05.2009 in Neuendettelsau aus der Taufe gehoben.Die Regionalbewegung Mittelfranken versteht sich als ein Zusammenschluss von regionalen Initiativen, Vereinen, Kommunen und Betrieben, die den Aufbau regionaler Wirtschaftskreisläufe in der Region fördern. Die Themenbereiche sind vielfältig: So setzt sich das frisch gewählte Kernteam der Regionalbewegung Mittelfranken neben einem Sprecher, Heiner Sindel, und einem stellvertretenden Sprecher aus dem Bereich Handwerk, Herwig Danzer, Initiativkreis Holz aus der Frankenalb, aus Fachvertretern der Bereiche Gastronomie, Lebensmittelhandwerk, regionale Finanzdienstleister, erneuerbare Energien, Regionalvermarktungsinitiativen, regionale Schulentwicklung, Kirche sowie Natur- und Umweltschutz zusammen - ergänzt durch Vertreter aus den kommunalen Gebietskörperschaften, der Politik und der Wissenschaft.


Die ausführliche Pressemitteilung finden Sie hier zum Download.

12/21/08

Große Preisziehung des mittelfränkischen Verbraucherwettbewerbes „Regional handeln und gewinnen“

Die Regionalbewegung Mittelfranken lud am Sonntag, den 21. Dezember zur großen Preisziehung ihres Verbraucherwettbewerbes „Regional handeln und gewinnen“ auf den Feuchtwanger Weihnachtsmarkt. Bezirkstagspräsident Richard Bartsch und das Christkind Kerstin Wurm zogen aus rund 2000 Einsendungen die 18 Preisträger. 

 

 

 

 

Verlosung_2008_1.jpg

387 K

Pressemitteilung_Verbraucherwettbewerb_081120.pdf

31 K

11/27/08

Tischlein deck Dich!

Anlässlich der offiziellen Vorstellung des „Netzwerkes Nahversorgung“ zeigte die Regionalbewegung Mittelfranken die kurzen Wege in der Region und ließ die Stadt-Umland-Beziehung lebendig werden. Rund 15 regionale Produzenten lieferten ihre Produkte binnen einer Stunde aus dem ländlichen Raum in den Ballungsraum nach Nürnberg und präsentierten eine reich gedeckte Tafel mit Produkten aus der Landwirtschaft, Handwerk, Fischerei, Jagd und regionalen Dienstleistungen.

So kurz müssen die Transportwege für die Zukunft der Nahversorgung aussehen!

Gruppenfoto_Bammes.jpg

397 K

Nuernberger_Zeitung_081121.pdf

290 K

Woche_im_Blick_081127.pdf

185 K

11/20/08

Großer Verbraucherwettbewerb für Mittelfranken "Regional handeln und gewinnen"

Gemeinsam mit dem Bayerischen Landwirtschaftsminister Helmut Brunner stellt die Regionalbewegung Mittelfranken am 20. November um 11 Uhr im Gasthof Bammes im Nürnberger Knoblauchsland ihren großen Verbraucherwettbewerb für Mittelfranken „Regional handeln und gewinnen“ vor. Mit dem Wettbewerb möchte das Netzwerk der regionalen Initiativen in Mittelfranken erreichen, dass Verbraucher bei ihrem täglichen Einkauf verstärkt auf die Herkunft und die nachhaltige Erzeugung der Produkte achten. Alle Themenbereiche der Regionalbewegung, von der Lebensmittelerzeugung über das Handwerk bis hin zu erneuerbaren Energien und regionalen Dienstleistungen, werden im Rahmen eines originellen Preisausschreibens behandelt.

 

Pressemitteilung_Verbraucherwettbewerb_081120.pdf

31 K

Verbraucherwettbewerb_Titelbild.jpg

307 K

09/10/08

Startschuss für die Regionalbewegung Mittelfranken

Rund 50 Vertreter regionaler Initiativen aus den Bereichen Landwirtschaft, Handwerk, Handel, Gastronomie, Natur- und Artenschutz, Kirchengemeinden und regenerativen Energien trafen sich am Mittwoch, den 10. September im Landgasthof Braunes Ross in Burgoberbach/Neuses und gaben den Startschuss für ein Modellprojekt zur Verbraucheraufklärung für regionale Wirtschafskreisläufe in Mittelfranken.

 

 

 

Pressemitteilung_Regionalbewegung_Mfr_080910.pdf

86 K

Nuernberger-Nachrichten_080828.pdf

713 K

Nuernberger-Zeitung_080912.pdf

24 K

Gruppenfoto_RB_Mfr.jpg

805 K